Boysun-Canyon

Hissar-Gebirge & Boysun

Boysun-Canyon

Die Kleinstadt Boysun liegt am Südhang des Hissar-Gebirges und ist Ausgangspunkt für ein- und mehrtägige Wanderausflüge in die Gebirgskette Boysuntog.

Hissar-Gebirge

Das Hissar-Gebirge liegt ganz im Süden von Usbekistan, an der Grenze zu Tadschikistan. Hier liegt mit 4.643 Meter der höchste Berg Usbekistans – der Khazret Sultan, der früher auch „Berg des 22. Kongresses der Kommunistischen Partei“ hieß.

Kleinstadt Boysun

Boysun ist eine Kleinstadt an Südhang des Hissar-Gebirges und ist für ihr Kunstgewerbe bekannt. Das Zentrum für traditionelles Handwerk informiert in einem Museum und in den Werkstätten kann man den Frauen bei den Webtechniken zusehen. Von Boysun aus führt eine beeindruckende Wanderung zum „Roten Canyon“ (Kyzyl Kanon). Das Gestein erhält durch den hohen Kupferanteil eine rötliche Färbung.

Boysuntog-Gebirge

Am südwestlichen Hang des Hissar-Gebirges liegt das Boysuntog-Gebirge in der Surkhanda-Region, das mit riesigen Höhlen, tiefen Ebenen und Almwiesen Abenteuerfans anlockt. Eine der bekannteren Höhlen ist die Teshik-Steinhöhle, in der Überreste eines Neandertalerskindes gefunden wurden. Sie liegt auf dem Grund einer Schlucht und ist ca. 20 Meter tief. Die Funde können im Archäologiemuseum in Termiz besichtigt werden. Die Höhle befindet sich unweit vom Dorf Machay und kann besichtigt werden.

Von Boysun aus können mehrere Trekkingtouren zu verschiedenen Gipfeln unternommen werden. Der höchste Berg ist der Xoja Buz Barak mit 3.920 Metern, Weitere Gipfeltouren führen zum Xoja Gur Gur Ata und zum Tchal.

Darband-Schlucht

20 km von Boysun entfernt liegt Darband. Die gleichnamige Schlucht mit ihren weiten Überhängen ist ein reizvolles Ausflugsziel. Die Darband-Schlucht trägt auch den Namen Eisentorpass. In der Schlucht ist ein Heiligengrab und eine Quelle. Die Kaptorchona-Schlucht ist nur einige Kilometer entfernt bis man schließlich zum Dorf Machay kommt.